Zeig uns die Kür Deines Lebens!

Du hast einen angeborenen Sinn für geschmeidige Bewegung? Dann sattle ein edles Holzpferd Deiner Wahl und beweise Mut zur Anmut. In Schritt, Trab und Galopp führst Du Dein Ross über die Reitbahn und absolvierst dabei anspruchsvolle Figuren. Zwei musikalisch unterlegten Choreographien und das Maifeld Derby in Mannheim wird Dir zu Hufen liegen.
 
Alle Teilnehmer erhalten einen Gutschein für ein Freigetränk und eine Medaille an einem hochdekorativen Halsband. Die drei Sieger gewinnen je ein VIP-Ticket für das Maifeld Derby 2018. Wir sehen uns!

Regeln

1. Die Pflicht

Du zeigst die Gangarten Schritt, Trab, Galopp und einige Pflichtfiguren. Und das möglichst kontrolliert und gefällig. Die Musik geben wir vor. Du hast exakt zwei Minuten.

2. Die Kür

Lass Deinem Genie einfach freien Galopp: Ride like Dr. Rainer Klimke or Zorro himself! Zu Musik Deiner Wahl bleiben Dir auch im Freestyle nur zwei Minuten.

3. Die Hürde

Vier selbsternannte Dressurexperten bewerten Deine Performance nach Präzision, Anmut und Dynamik - und in der Kür auch nach Kreativität. Maximal gibt es zehn Punkte je Jurymitglied. Der Durchschnitt entscheidet über Deine Platzierung! Bei gleichen Werten entscheidet das Los.
 



Pferde

Steckbrief

Name: John Born Chauvi

Vater: Johnny Pepp

Mutter: Bonbon

Lieblingsgetränk: Sex on the Beach

Lieblingsmusik: Hairspray-Metal

/

John Born Chauvi

Dieses Pferd macht seinem Namen alle Ehre: John Born Chauvi ist der feurig-ehrliche Hengst mit ungeahnten Galopptalenten. Es ist schwierig, ihn versammelt unter sich zu bekommen. Energisch angespornt und ordentlich geföhnt kennt seine Ausdauer jedoch nahezu keine Grenzen.

Steckbrief

Name: Sputnik Häberle

Herkunft: Schwoob

Mutter: Apollonia 13

Lieblingsgetränk: Wodka eimerweise

Lieblingsmusik: Get Drunk Soon

/

Sputnik Häberle

Der 13-jährige russisch-schwäbische Schimmelwallach besticht vor allem durch seinen angeborenen Zug zur Tränke. Ist sein Durst erst einmal gestillt, führt er seinen Reiter mit angetrunkener Halsstarrigkeit fast wie von selbst zum Sieg.

Steckbrief

Name: Prinzessin Schackeline

Vater: Kevin-Justin

Mutter: Lilifee

Lieblingsgetränk: Cosmopolitan

Lieblingsmusik:  Nix vom Maifeld

/

Prinzessin Schackeline

Prinzessin gehört zu den Youngsters im Dressursport. Sie hat oft ihren ganz eigenen Kopf und kann eine echte Zicke sein. Ein einfühlsamer Pferdeflüsterer findet jedoch mit schmeichelnden Worten und Komplimenten den Weg zu ihrem Vertrauen.

Steckbrief

Name: Horst von Haderlump

Vater: Hansemann, der Hastige

Mutter: Cäcilia, die Unschuldige

Lieblingsgetränk: Guinness

Lieblingsmusik: Rock ‘n‘Roll … of course

/

Horst von Haderlump

Der reinrassige Traber stammt aus direkter Ahnenlinie ab von Cäcilia, der Unschuldigen, und Hansemann, dem Hastigen von Haderlump. Er glänzt durch präzise, raumgreifende Gänge. In den ruhigen Passagen benötigt er eine durchsetzungsfähige Hand, die sein Temperament zügelt.

Steckbrief

Name: Hip Hop Atamus

Vater: Hip Hop Hooray Atamus

Mutter: Missy Elliott

Lieblingsgetränk: River Water and Tonic

Lieblingsmusik: Nilpferd by Nature

/

Hip Hop Atamus

Unser maskierter Newcomer steht auf mächtige Beats und bürgt für großartige Moves: Hip Hop Atamus hat auf dem langen Weg von Afrika über die Bronx bis aufs Derby viel gelernt und den Dreh wirklich raus. Sobald er den Dressur-Parcours betritt, gilt: „Big is the new geschmeidig.“ Das Gleiche meint auch die Fachwelt zum einzigartig smoothen Flow seiner Bewegungen. Auch in glitschigem Geläuf bleibt der Nil-erprobte Schlickrutscher vor dem Herrn äußerst standfest, entspannt in der Hüfte und locker im Gesäß.

Steckbrief

Name: Dschennifer Dscheyenne

Vater: Dschimmy Hendricks

Mutter: Dschennis Dschoplin

Lieblingsgetränk: Dschöne Dschorle

Lieblingsmusik: Dschohni Mitschell

/

Dschennifer Dscheyenne

Dschennifer Dscheyenne ist die Hippiedame im Starterfeld. Nach einer harten Kindheit im Mannemer Norden hat sie über L.A. (Lampertheim) ihren Weg in den Süden und auf das Maifeld Derby gefunden. Sie mag es verspielt, fantasie- und liebevoll. Mit leichter Hand geführt und regelmäßig mit Weißwein-Dschorle getränkt fliegt sie bunt, wohlgelaunt und beschwingt, einem Steckenpferd-gewordenen Kolibri gleich durch den Parcours.

Steckbrief

Name: Earl Grey II.

Vater: Earl Grey I.

Mutter: Apollo 13 (of Schuh des Manitou-Fame)

Lieblingsgetränk: Tea, and more Tea, my dear!

Lieblingsmusik: AC/Donkey

/

Earl Grey II.

Der unverwüstliche Evergrey aus der legendären Dressuresel-Dynastie der Grey startet 2017 erstmals auf dem Maifeld Derby. Insbesondere der Lauf um die Tea-Time herum könnte mit Earl Grey spannend werden. Gewinnt sein Reiter oder seine Reiterin jedoch seine Gunst durch das eine oder andere Röllchen Gras, flaniert er in aller Nacktheit ungenierter durch den Parcours als das britische Königshaus nach dem dritten Gin and Tonic durch die Schlafzimmer des Buckingham Palace.



Pflicht & Kür

Pflicht

Vor der Kür kommt … richtig, die Pflicht! Die Figuren in den Videos sind daher im ersten Lauf zwingend zu zeigen. Alle sechs und in bestimmter Reihenfolge. Wichtig ist, dass Ihr zwischen den Figuren über die gesamte Diagonale des Reitfelds die Gangarten Schritt, Trab und Galopp zeigt. Die Zeit dafür: zwei Minuten.

Begrüßung

Horsewalk

White Stripe Presley

Edith Piaffe

Kiss It better

Do the Hula Hoop

Go Ahead and ... Jump!

Kür

Bei der „Kür“ krönst Du Deine junge Dressurkarriere mit einem kreativen Freestyle-Lauf: wahnwitziges Tempo, gewagte Sprünge, kühne Schrittfolgen, elegante Übergange, Animation des Publikums ... alles ist erlaubt und belohnt wird, was gefällt! Also, schau tief in Dein Innerstes, nimm Dein Pferd in die Hand und zeig‘ uns eine Performance, von der in 100 Jahren noch zu reden sein wird.



Zeitplan

Samstag, 17.6.  
16:30 - 17:00 Anmeldung
17:20 - 18:05 Runde 1
18:00 - 18:30 Anmeldung
18:50 - 19:40 Runde 2
Im Anschl.
   Siegerehrung   
Sonntag, 18.6.  
15:45 - 16:15 Anmeldung
16:30 - 17:30 Runde 1
17:45 - 18:15 Anmeldung
18:30 - 19:20 Runde 2
Im Anschl.
   Siegerehrung